Ärztekammer-Chef legt Amt nieder: Berliner Mediziner wählen ihren neuen Präsidenten – Berlin – Tagesspiegel

Der Präsident der Berliner Ärztekammer legt in wenigen Tagen sein Amt nieder. Günther Jonitz wird zum 1. Februar als oberster Standesvertreter der Berliner Ärzte abtreten: Seit 1999 steht der Chirurg der Kammer vor, der alle 30.000 in Berlin zugelassenen Mediziner angehören müssen.

Jonitz war zuvor unter anderem in München und Berlin-Moabit als Klinikarzt tätig und über deren Gewerkschaft, den Marburger Bund, in die Delegiertenversammlung der Kammer gewählt worden. Das 45-köpfige…

Weiterlesen auf www.tagesspiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.