Bomig: Wiehler Edelstahlfirma hat ein Tauchbecken gebaut – Kölnische Rundschau

Andreas Berg meint: „So etwas bekommen wir sicher nicht so bald wieder in die Halle.“ Die Fertigstellung des Sonderauftrags hätte seine Firma gern mit einer Beachparty gefeiert, aber dergleichen ist in Corona-Zeiten schwierig. Die Rede ist von einem riesigen Wasserbecken aus Glas und Stahl, das bald in einer Düsseldorfer Messehalle der Vorführung von Tauchausrüstung dienen soll.

Das rund eine halbe Million Euro teure Bassin ist vier Meter hoch, hat einen Durchmesser von acht Metern…

Weiterlesen auf www.rundschau-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.