Für Corona-Tests stellt die Messe Wels der Stadt 300.000 Euro in Rechnung – nachrichten.at

Für die Messe Wels erweist sich der gestern angelaufenen Corona-Massentest als willkommener Verdienstentgang. Das Unternehmen steht seit Monaten still. Für vier Tage Hallenmiete inklusive Ordnerdienste, Müllentsorgung, Verpflegung und Aufbau fallen rund 300.000 Euro an. Zahlen muss das die Stadt. Am Montag wird der Gemeinderat nachträglich darüber abstimmen. „Die Rechnung ist ziemlich happig, trotzdem rechne ich nicht mit Gegenstimmen“, sagt…

Weiterlesen auf www.nachrichten.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.