Hamburger Messe: Schlechtestes Ergebnis der Firmengeschichte – Hamburger Morgenpost


Es sollte das beste Geschäftsjahr in der Firmengeschichte der Hamburger Messegesellschaft werden – wegen der Corona-Pandemie ist es tatsächlich das schlechteste geworden. Statt geplanter 111,2 Millionen Euro Umsatz seien nur 20,1 Millionen Euro bewegt worden, das Jahresergebnis des vollständig der Stadt Hamburg gehörenden Unternehmens sei auf ein Minus von 58,2 Millionen Euro abgerutscht, teilte die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) am Mittwoch mit.

Verschiebungen und Absagen…

Weiterlesen auf www.mopo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.