Hannover Messe findet 2020 nicht statt


Der Veranstalter Deutsche Messe AG sagt die Hannover Messe im Jahr 2020 ab. Der Grund ist die kritische Lage aufgrund der Covid-19-Pandemie und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover. Demnach darf die Industriemesse im geplanten Zeitraum nicht ausgerichtet werden.





© Hannover Messe/Deutsche Messe AG

Anfang März hatte der Veranstalter noch eine Verschiebung auf die Woche vom 13. bis 17. Juli 2020 geplant. Nun erfolgte die komplette Absage für dieses Jahr. Die nächste Hannover Messe soll im April 2021 stattfinden. Bis dahin wird ein digitales Informations- und Netzwerkangebot Ausstellern- und Besuchern die Möglichkeit zum technologischen Austausch bieten.

Unter anderem machen umfassende Einreisebeschränkungen, Kontaktverbote und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover die Ausrichtung der Hannover Messe unmöglich. Gleichzeitig erlebt die deutsche Industrie Nachfrage- und Umsatzrückgänge.

Es ist das erste Mal in der 73-jährigen Geschichte der Hannover Messe, dass die Veranstaltung nicht ausgerichtet wird. Die Veranstalter lassen die Messe jedoch nicht gänzlich ausfallen.

In Kürze …

soll eine digitale Informations- und Netzwerkplattform der Hannover Messe bereitstehen. Webbasiert wird es verschiedene Formate geben, mit denen sich Aussteller und Besucher der Hannover Messe austauschen können. Live-Streams transportieren interaktive Experten-Interviews, Podiumsdiskussionen und Best-Case-Präsentationen. Außerdem wird die digitale Aussteller- und Produktsuche erweitert. Unter anderem können Besucher und Aussteller direkt in Kontakt treten.

Die Hannover Messe 2021 wird vom 12. bis 16. April 2021 stattfinden.


 














Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.