IG Metall: Mehr für Neugeschäft der Messe und Region tun – RTL Online

Die geplanten Jobstreichungen und Einsparungen bei der Deutschen Messe AG in Hannover sind aus Sicht der IG Metall zu kurzsichtig, um das Unternehmen für die Zeit nach der Corona-Krise aufzustellen. „Der Vorstand tut zu wenig, um mehr Neugeschäft in und aus Hannover anzuziehen“, hieß es am Montag aus der Gewerkschaft. Man dürfe sich zudem nicht zu stark auf überregionale Veranstaltungen konzentrieren und müsse die Folgen für den gesamten Wirtschaftsraum im Blick haben. „Eine rein…

Weiterlesen auf www.rtl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.