IG Metall wirft Messe-Vorstand in Hannover "Erpressung" vor – Peiner Allgemeine Zeitung – PAZ-online.de

Der Streit über die Stellenabbaupläne der Deutschen Messe eskaliert. Die Industriegewerkschaft Metall und der Betriebsrat haben mitgeteilt, dass sie vorerst keine Gespräche über das vom Vorstand des Unternehmens vorgelegte Sanierungskonzept führen wollten. „Verhandlungen kann es nur geben, wenn der Messe-Vorstand von Erpressungsversuchen absieht“, betonten die Arbeitnehmervertreter.

Die Messe benötigt Finanzhilfen in Höhe von rund 100 Millionen Euro. Dafür sollen ihre…

Weiterlesen auf www.paz-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.