Impfzentrum in München: Warten auf den ersten Pikser – Süddeutsche Zeitung

Einsatzbereit, aber menschenleer: Das Münchner Impfzentrum ist, wie von der bayerischen Staatsregierung gefordert, zum 15. Dezember in einer Messehalle in Riem fertig geworden. Den Auftrag der Stadt hatte die Aicher Ambulanz, die die Teststation auf der Theresienwiese betreibt, in Kooperation mit dem Rettungsdienst MKT Krankentransport OHG erhalten. Bei der Planung mussten sie mit vielen Variablen umgehen: Wer ist zuerst impfberechtigt? Wie groß ist diese Gruppe? Wann gibt es den…

Weiterlesen auf www.sueddeutsche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.