Taxifahren in München: Das sind die neuen Preise – Abendzeitung

München – „Wir krebsen so rum, und eigentlich sind wir am Boden zerstört“, sagt Thomas Kroker, gemeinsam mit Jörg Wohlfahrt im Vorstand der Taxi München eG, über sein Gewerbe in Zeiten von Corona. 

Münchner Taxi-Chef: „Es ist irgendwo fatal“

85 bis 90 Prozent fallen derzeit laut Kroker an Aufträgen weg, in der Stadt warte ein Taxifahrer bis zu vier Stunden lang auf den nächsten Fahrgast. „Am Flughafen geht gar nichts mehr, da stehen nur noch fünf Prozent der sonst…

Weiterlesen auf www.abendzeitung-muenchen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.