Trotz Krise: Kölnmesse hält an neuem Domizil für 80 Millionen Euro fest – Kölnische Rundschau

Das wird ein langer Tag. Neun Stunden haben sich die Jurymitglieder heute im Kalender geblockt. Über sechs Architekturmodelle müssen sie befinden. Entscheiden, welches würdig ist, das neue Domizil der Kölnmesse zu werden. Vor Corona wäre es wohl „nur“ darum gegangen, welcher Entwurf architektonisch überzeugt. Jetzt wird es wohl auch darum gehen, was sich die Messe noch leisten sollte. Seit dem Frühjahr ruht das Geschäft nahezu. Die Zukunft ist ungewiss. Dennoch, die Kölnmesse…

Weiterlesen auf www.rundschau-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.