Veranstaltungsbüro für Tourismus in Hannover: Stadt schließt sich an – Neue Presse

Die Stadt Hannover springt der Region bei der Gründung eines Kongressbüros bei, um gemeinsam den Geschäfts-und Freitzeittourismus nach der Corona-Pandemie wieder anzukurbeln. Das Büro soll ein Jahresetat von 500.000 Euro haben, 100.000 Euro kommen von der Stadt, hat der Wirtschaftsausschuss am Freitag bei den Beratungen zum Doppelhaushalt 2021/22 beschlossen.

Weiterlesen auf www.neuepresse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.