Virtuelle Messen: «Man geht nicht digital ein Bier trinken» – persoenlich.com

von Loric Lehmann

Seit Ausbruch dieser Pandemie sind zahlreiche Messen und Ausstellungen ins Virtuelle verschoben worden. Sie behaupten, Herr Baldinger, dies funktioniere so nicht. Warum?
Die Vorstellung, dass Menschen sechs Stunden vor dem PC sitzen, virtuelle Stände besuchen, Vorträge schauen, mit Leuten netzwerken, quasi analog, wie…

Weiterlesen auf www.persoenlich.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.